Der Ortsbeauftragte für Oldenburg i.H.

Der Leiter eines THW-Ortsverbandes ist der Ortsbeauftragte. Dieser leitet die Dienststelle, vertritt das THW gegenüber anderer Hilfsorganisationen und Vereine auf kommunaler Ebene und ist für die Einsatzbereitschaft der Kräfte und Einheiten in seiner Dienststelle verantwortlich.

Als Führungskraft übernimmt Dieter Constabel diese Funktion

Der stellvertretende Ortsbeauftragte

Dem stellvertretenden Ortsbeauftragten obliegt die Führung des OV-Stabes sowie die Vertretung des Ortsbeauftragten im Falle seiner Abwesenheit. Als Leiter des OV-Stabes ist er für die Ausbildung und die Einsatzbereitschaft des selbigen zuständig und verantwortlich. Der Vertreter des stv. Ortsbeauftragten ist der Ausbildungsbeauftragte des Ortsverbandes.

Im Einsatzfall ist der Stellvertretende Ortsbeauftragte Leiter des LuK-Stabes im Ortsverband. Er stellt die Alarmierung, Nachalarmierung, Versorgung und Ablösung der OV-Kräfte sicher. Gleichzeitig hält er Verbindung zum Anforderer und gegebenenfalls der übergeordneten Ebene in der THW Struktur.

Diese Führungskraft ist zur Zeit nicht vergeben.

Für die Führung von Personalakten und Anwesenheitslisten bei Diensten und Einsätzen ist die Verwaltungshelferin Kirsten Haupt die richtige Ansprechpartnerin. Ihre Arbeit besteht aus Pflege der THW-Datenbank, Schriftguterstellung, führen der Handkasse einschließlich Prüfung von Nachweisen, Belegen und Rechnungen. In der Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbeauftragten müssen hier Lehrgangsmeldungen erstellt werden und die Nachweisführung bei absolvierten Lehrgängen erbracht werden.

Der Ausbildungsbeauftragte Einar Riede ist für den Bereich Ausbildung tätig, sowie die Lehrgangsplanung innerhalb des OV und die Weiterleitung an die THW Bundesschule in Hoya/ Niedersachsen. Des weiteren übernimmt der AB einige spezielle, interne Ausbildungen wie z.B. die Sprechfunkeinweisung.

Werbung und PR ist auch für einen THW Ortsverband von Vorteil. Der ist für die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, dass heißt, er organisiert Veranstaltungen und sorgt für die Pressearbeit. Er ist es auch, der Maßnahmen zur Helferwerbung des Ortsverbandes ergreift. Der Bö unterstützt den Ortsbeauftragten bei allen öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen sowie die OV internen Herlferinformationen. Hierzu gehören insbesondere:

  • Helferwerbung,
  • Kontaktpflege zu örtlichen Medien,
  • Pressearbeit und Mitwirkung an Veröffentlichungen und Publikationen für organisationsinterne und externe Medien,
  • Organisation von zielgruppenorientierten Präsentationen (Vorträge, Werbe- und Informationsveranstaltungen), insbesondere Themenauswahl, Ablaufgestaltung, Moderation, Gästebetreuung.

Um seinen Aufgabenbereich bestmöglich zu erfüllen, wird der nach Absprache mit seinem Vorgesetzten, durch weitere Helfer des Ortsverbandes zeitlich begrenzt unterstützt.

Leider ist diese Stelle zur Zeit nicht besetzt, aber wenn Du Dich berufen fühlst und die oben genannten Aufageben wahr nehmen kannst - dann komm zu uns und unterstütze uns!!

Für die technische Einsatzbereitschaft ist der Schirrmeister Marco Gumgowski verantwortlich. Materialerhaltung, Neubeschaffungen und die Wartung der Einsatzfahrzeuge stehen regelmäßig auf seinem Dienstplan.

Für das leibliche Wohl der Helferschaft an Ausbildungveranstaltungen und Einsätzen stellt der OV Koch Stephan Grieben die Versorgung mit Lebensmitteln sicher. In Zusammenarbeit mit einer Fachgruppe Logistk kann der OV Koch auch bei größeren Einsätzen überörtlich eingesetzt werden.

Gruppenführer der 1. Bergungsgruppe ist Sven Wriedt. Das Herzstück der Gruppe ist der GKW1 auch "Werkzeugkasten" genannt. Auf diesem Fahrzeug befinden sich von Anschlagmittel bis zur Zahnstangenwinde alles was für einen Einsatz benötigt wird.

Diese Gruppe rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen, führt Sicherungsarbeiten an Schadenstellen durch, übernimmt leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Als vielseitigste Gruppe im Technischen Zug sind das Personal und die Ausstattung auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet. Die 1. Bergungsgruppe kommt als Schnell-Einsatz-Gruppe zuerst zum Einsatz.

Björn Guskowski ist Gruppenführer der Fachgruppe Wasserschaden/ Pumpen. Die Fachgruppe beschäftigt sich mit der Förderung von Ab- bzw. Brauchwasser mit Hochleistungspumpen. Unterstützt wird die Fachgruppe durch eine 2.Bergungsruppe, die eine Stromversorgung für z.B. Elektropumpen sicherstellt.