14.04.2018, von S.Westphal

Starkregeneinsatz in Heiligenhafen

Regenband zieht über den Norden Ostholsteins hinweg. Baumarkt in Heiligenhafen droht nach Starkregen voll Wasser zulaufen. THW Oldenburg unterstützt die örtlichen Feuerwehren mit Hochleistungspumpe.

Am Samstagmorgen wurde in der THW Unterkunft der Frühjahrsputz durchgeführt. Nur kurze Zeit später, als die THW Helfer den Dienst beendet hatten, kam eine Alamierung die Einsatzkräfte.

Die Meldeempfänger des Ortsverbandes Oldenburg alamierten gegen 15.35 Uhr die THW Einheiten. Einsatzort war ein Baumarkt in Heiligenhafen. Der Baumarkt lag in einer Senke und drohte nach starken Regenfällen mit Wasser vollzulaufen. Als wir den Einsatzort erreicht hatten, stand der Baumarkt und die angrenzende Halle bereits knietief unter Wasser. Die Feuerwehr Oldenburg war bereits mit einer Hochleistungspumpe am Reitverein Heiligenhafen-Grundhof am Wasser fördern. Die THW Helfer haben über die Einsatzleitung der Feuerwehr einen Platz im hinteren Teil des Baumarktes am Ortmühlenweg für die Pumparbeiten zugewiesen bekommen. Hier wurde die Hannibal-Pumpe aufgebaut und ca. 150m Druckleitung zu einem Graben verlegt.

Die Hochleistungspumpe des THW förderte in der Einsatzzeit ca 1500m³ (ca. 1.5 Mio Liter) an zusammenlaufendes Regenwasser und konnte somit den Wasserpegel absenken.
Einsatzende nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft für das THW war gegen 23.45 Uhr.

Wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Heiligenhafen und Feuerwehr Oldenburg vor Ort bedanken. Der Dank gilt ebenfalls an das Personal der Feuerwehr Heiligenhafen für die Verprflegung der Einsatzkräfte in der Wache. Alles lief auch diesmal "Hand in Hand"


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: